Salzburg, die Mozartstadt, die mit vielen berühmten Sehenswürdigkeiten und einer grandiosen Silhouette bestehend aus der Festung Hohensalzburg, dem Salzburger Dom und Ihren vielen Kirchtürmen jeden Besucher verzaubert. Sie wird wegen Ihrer Schönheit auch als "Das deutsche Rom" bezeichnet.

Die Sehenswürdigkeit, das Lustschloss Hellbrunn, mit seinen Parkanlagen und den einzigartigen Wasserspielen im gleichnamigen Landschaftsraum bzw. südlich des Stadtteiles Morzg in der Stadt Salzburg ist ein Paradies für jeden Besucher.

Ein Teil des historischen Schlossparks wird heute vom Salzburger Zoo genutzt.

Die weltberühmten Wasserspiele der Spätrenaissance bieten eine Menge Spaß, bei dem kaum einer trocken bleibt. Zahlreiche Wasserspritzer, Wasserautomaten und wasserbetriebene Figurenspiele, sowie zahlreiche geheimnisvolle skulpturengeschmückte Grotten sind hier zu bewundern. Die Wasserspiele gibt es seit rund 400 Jahren.

Angrenzend an die Wasserspiele befindet sich der manieristische Zier- und Lustgarten. Der Ziergarten ist geometrisch gestaltet und für Jedermann frei zugänglich. Statuen und Baumalleen bereichern den geometrischen Lustgarten.
Im 18. Jahrhunderte wurde der Garten teilweise zu einem englischen Garten umgestaltet.

Sehenswürdigkeiten in Salzburg - Schloss Hellbrunn - WasserspieleSehenswürdigkeiten in Salzburg - Schloss Hellbrunn - Wasserspiele - Österreich.Tourismus Salzburg

Erzbischof Markus Sittikus Graf von Hohenems erbaute von 1613 bis 1615 vor den Toren der Stadt Salzburg das Schloss Hellbrunn am Fuß des wasserreichen Hellbrunner Berg. Dombaumeister war Santino Solari der auch den Neubau des Salzburger Dom durchführte.
Bemerkenswert sind der Festsaal, das Musikzimmer (Oktogon), das Füstenzimmer mit seinen zahlreichen Gemälden, das Oktogon, das Fischzimmer, das Vogelzimmer und das Eckzimmer.

Das Schloss Hellbrunn wurde nach Erbauung nur für große Veranstaltungen genutzt.

Der Natursteinbruch am Schloss Hellbrunn wurde zu einem Theater dem „Steintheater“ umgebaut. Heutzutage wir diese Bühne nur noch selten benutzt, sie ist die älteste Freilichtbühne Europas.

Auf dem Hellbrunner Berg befindet sich auch das Schloss Waldems („Monatsschlössl“). Erzbischof Markus Sittikus ließ es 1615 in nur wenigen Monaten erbauen. Seit 1923 befindet sich das Volkskundemuseum in dem Schloss Waldems. Das Volkskundemuseum gibt einen Überblick über Wohnkultur, Glaubensfragen und Brauchtum der Region Salzburg.

Adresse der Sehenswürdigkeit:

Schloss Hellbrunn, Wasserspiele
Fürstenweg 37
www.hellbrunn.at

Vergünstigungen gibt es mit dem Salzburger Familienpass.

Stadtplan Salzburg:

 
Zum Seitenanfang